Infineon-Rivale ASML gibt Details zum Buyback bekannt

Mittwoch, 14. November 2012 15:47
ASML Holding Unternehmenslogo

VELDHOVEN (IT-Times) - Die niederländische ASML Holding bestätigt Details des synthetischen Buyback. Dieses steht im Zusammenhang mit dem im Juli bekannt gegeben Customer Co-Investment Program.

Die niederländische ASML Holding N.V. gab heute in einer Pressemitteilung bekannt, das keiner der Kreditgeber sich der Rückzahlung des Kapitals entgegen gestellt habe. Diese ist Teil des „Customer Co-Investment Program“, das man am 9. Juli 2012 verkündet hatte. So hieß es, dass ASML mit der Rückzahlung der Barmittel von 9,18 Euro je Aktie so wie mit der Konsolidierung der ausstehenden Aktien in einer Rate von 77 Aktien für je 100 Aktien fortfahre und das Unternehmen bestätigt, dass das „Ex-entitlement“ Datum am 26. November 2012 sein werde, das Record-Datum am 28. November 2012 und die Rückzahlung der Barmittel werde am 3. Dezember 2012 vollzogen.

Meldung gespeichert unter: ASML Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...