Infineon rechnet mit zehnprozentigem Umsatzplus für 2007/2008

Mittwoch, 12. Dezember 2007 11:28
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNCHEN - Die Infineon Technologies AG (WKN: 632100) gab erstmals eine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2007/2008 ab. In einem Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC teilte der Chipkonzern mit, man erwarte auch ohne die Infineon-Tochtergesellschaft Qimonda ein Steigerung des Umsatzes.

Nach dem Bericht könnte der Umsatz von Infineon in 2007/2008 um bis zu zehn Prozent über dem Vorjahreswert von 4,07 Mrd. Euro liegen. Dabei wird der Umsatz von Infineon im Bereich „Automotive, Industrial and Multimarket“ (AIM) vermutlich leicht unter dem Wert des Vorjahres von 3,02 Mrd. Euro liegen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) wird von Infineon in dieser Sparte jedoch unterhalb der 300 Mio. Euro des Vorjahres gesehen. In der Sparte „Communications Solutions“ soll der Umsatz hingegen deutlich oberhalb der 1,051 Mrd. Euro des Vorjahres angesiedelt sein. Der Bereich soll im Gegensatz zum Vorjahr profitabel arbeiten, nach einem EBIT von minus 160 Mio. Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...