Infineon Österreich setzt auf Fachkräfte aus dem Ausland

Mittwoch, 29. Juni 2011 18:14
Infineon Technologies

NEUBIBERG (IT-Times) - Infineon Österreich kann verstärkt auf Fachkräfte aus dem Ausland setzen. Dies teilte die Vorstandschefin des Österreich-Ablegers von Infineon Technologies, Monika Kircher-Kohl, der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Wiener Zeitung mit.

So gebe es nach wie vor einen Technikermangel in Österreich. Dagegen gebe es immer mehr Bewerber aus Deutschland, Italien, Frankreich oder den USA, die sich für das Halbleiterunternehmen interessierten. So erhalte Infineon Bewerbungen, von denen es vor zehn Jahren noch geträumt habe. (vha/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Infineon Technologies via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...