Infineon meldet Gewinneinbruch - durchwachsene Prognose

Halbleiter

Donnerstag, 31. Januar 2013 09:25
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Infineon musste im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2013 einen drastischen Einbruch beim Nettoergebnis hinnehmen. Auch die Umsatzerlöse des deutschen Chip-Herstellers zeigten sinkende Tendenz.

So konnte Infineon für das abgeschlossene Quartal vorläufige, ungeprüfte Umsatzerlöse von insgesamt 851 Mio. Euro melden. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lag dieser Wert noch bei 946 Mio. Euro. Beim Ergebnis musste das Unternehmen starke Einbußen hinnehmen. Das Betriebsergebnis verschlechterte sich auf 35 Mio. Euro im Vergleich zu 129 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Auch der Konzernüberschuss von Infineon sank rapide auf 19 Mio. Euro, nachdem im Jahr zuvor noch einen Nettogewinn von 96 Mio. Euro gemacht hatte. Dementsprechend erreichte das Ergebnis je Aktie einen Wert von 0,02 Euro (Vorjahr: 0,09 Euro pro Aktie). Der Free-Cash-Flow aus fortgeführten Aktivitäten fiel mit minus 128 Mio. Euro zwar negativ aus, verbesserte sich jedoch gegenüber dem Vorjahreswert von minus 234 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...