Infineon: Liefervertrag mit Kingston

Dienstag, 17. Dezember 2002 11:11

Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>): Der deutsche Technologiekonzern Infineon Technologies hat mit der Kingston Technology Company einen Liefervertrag vereinbart.

Im Rahmen dieses Vertrages haben sich die beiden Unternehmen darauf geeinigt, dass Infineon Kingston hochentwickelte Speicherchip-Komponenten liefert. Der Vertrag ist auf einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren ausgelegt. Für Infineon ergibt sich daraus ein Umsatz von insgesamt bis zu 2,5 Milliarden US-Dollar.

Im Gegenzug haben Infineon und Kingston ein Memorandum of Understanding, eine Absichtserklärung, unterzeichnet, das Kingston als Auftragsfertiger und technischen Dienstleister für Infineon vorsieht.

Die Infineon-Aktie legt aktuell um 0,87 Prozent auf 8,15 Euro zu. (aet)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...