Infineon liefert Sicherheitschip in den Kosovo

Sicherheits-Chips

Donnerstag, 1. August 2013 12:37
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Infineon ergattert einen neuen Auftrag und betritt gleichzeitig Neuland: In den Kosovo werden erstmals elektronische Reisepässe der neuesten Generation mit asymmetrischer Verschlüsselung und Sicherheitschips des Chip-Spezialisten geliefert.

Für diese neuen Reisepässe liefert Infineon Technologies die Sicherheitschips. Erstmals kommt in den Pässen der SAC (Supplemental Access Control) Zugriffsmechanismus zum Einsatz, das im Gegensatz zum bisher gängigen BAC (Basic Access Control) Verfahren auf asymmetrischer Verschlüsselung basiert. Ausgegeben werden die Pässe von der Republik Kosovo und sollen besser als vorherige Generationen vor unbefugtem Auslesen und Missbrauch der Daten geschützt sein. Infineon verwendet für das Projekt Sicherheitschips der SLE 78 Produktfamilie mit "Integrity Guard", während die eigentlichen Pässe als Komplettlösung von Giesecke & Devrient an die Republik Kosovo geliefert werden. Ab Dezember 2014 werden derartige elektronische Reisepässe der neuen Generation innerhalb der EU gesetzlich vorgeschrieben. Sicherheitschips für Reisepässe sind für Infineon derweil ein Geschäft mit Zukunft: Laut einer Schätzung des Marktforschers IHS sind rund 192 Millionen elektronische Reisepässe in Europa im Umlauf und jedes Jahr werden 30 Million Neue ausgegeben.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...