Infineon kooperiert mit Toshiba

Montag, 19. Februar 2001 13:16

Infineon Technologies (WKN: 623100): Einen Schritt in Richtung nächster Mobilfunkgeneration plant der Chiphersteller und Siemens-Ableger Infineon: Am Montag gab das Unternehmen an, gemeinsam mit der Toshiba Corporation die Kompatibilität zwischen den Schnittstellen von seinem M-Gold-Chip und dem MPEG-4-Chip von Toshiba herzustellen.

Bei dem M-GOLD-Chip handelt es sich um eine Dualmode-Basisband-Lösung auf einem einzigen Chip, der die Konvergenz der zweiten und dritten Mobilfunkgeneration ermöglicht. Der MPEG-4-Chip könnte eines Tages für die Codierung und Decodierung von Streaming-Video-Daten maßgeblich sein. Durch die Zusammenarbeit zwischen Infineon und Toshiba soll eine integrierte Lösung entstehen, die die Übertragung von MPEG-4-Videodaten für die nächste Mobilfunkgeneration ermöglicht. Auf diese Weise können Anwender über Mobiltelefone Streaming-Video-Daten empfangen, und betrachten und diese selbst versenden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...