Infineon kauft weniger Anleihen zurück als geplant

Dienstag, 12. Mai 2009 11:09
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Anfang Mai 2009 hatte der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies AG (WKN: 936207) verkündet, man wolle durch den Rückkauf von Wandelschuldverschreibungen und Umtauschanleihen Verbindlichkeiten reduzieren. Heute gab Infineon das Ergebnis seines Kaufangebotes bekannt.

Wie Infineon mitteilte, werde man deutlich weniger Schuldverschreibungen und Anleihen zurückkaufen als zunächst geplant. So wird Infineon insgesamt 39,3 Mio. Euro aufwenden, hieß es heute. Der ausstehende Nominalwert der Umtauschanleihe verringert sich im Zuge dessen von 66,35 Mio. Euro auf 59,05 Mio. Euro. Der Wert der Wandelschuldverschreibungen wird gleichzeitig von insgesamt 578,0 Mio. Euro auf 532,9 Mio. Euro reduziert.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...