Infineon investiert deutlich weniger als geplant

Mittwoch, 16. Oktober 2002 11:36

Der in München ansässige Chiphersteller Infineon (WKN: 623100<IFX.FSE>) hat heute angekündigt, im laufenden Geschäftsjahr 2002/03 (zum 30. September) nur rund eine Mrd. Euro investieren zu wollen, was zu den bisherigen Planungen 500 Mio. Euro weniger sind. Konzernchef Ulrich Schumacher begründete die Entscheidung gegenüber dem „Handelsblatt“ damit, dass der Marktaufschwung in der Chipbranche sich weiter verzögern werde.

Laut Schumacher gibt es in den nächsten zwei Quartalen keine Anzeichen für eine deutliche Belebung. Infineon werde erst dann wieder stärker investieren, wenn man auch die weitere Marktabwicklung abschätzen könnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...