Infineon heruntergestuft

Montag, 28. Oktober 2002 10:37

Infineon (WKN: 623100<IFX.ETR>): Der deutsche Halbleiterhersteller Infineon ist von Analysten der Investmentbank UBS Warburg heruntergestuft worden.

Aufgrund der für die Zukunft erwarteten schlechten Geschäftszahlen für die Unternehmen der Speicherchip-Branche stufte UBS Warburg die Infineon-Aktie von halten auf verkaufen herunter. Weiterhin wurde das auch das Kursziel von 14 Euro auf jetzt nur noch 13,60 Euro gesenkt.

Die Infineon-Aktie startete trotz der pessimistischen Analystenerwartungen mit Gewinnen in den Handel. Das Papier notiert momentan bei 10,37 Euro und hat damit im Vergleich zum Schlussstand vom Freitag bisher 8,59 Prozent gut gemacht. (DBR)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...