Infineon freut sich über Mobilfunk-Deal

Dienstag, 7. Juni 2005 13:30

MÜNCHEN - Irgendwie scheinen alle glücklich über den Verkauf der Siemens-Mobilfunksparte-Sparte. Zu den lachenden Gewinnern gehört auch die Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>), wie Handelsblatt online heute berichtet.

„Der neue Global Player übernimmt auch die Technologie-Plattform von Siemens, an der wir maßgeblich beteiligt sind. Die Planungssicherheit ist nicht nur gut für Siemens, sondern auch für Infineon“, freute sich Infineon Vorstandsvorsitzender Wolfgang Ziebart heute. Kein Wunder, macht der Chiphersteller doch 30 Prozent seines Mobilfunkgeschäfts mit der ehemaligen Muttergesellschaft Siemens. Insgesamt generiert das Unternehmen rund ein Viertel des Umsatzes mit Chips für Mobil- und Festnetztelefone.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...