Infineon erweitert Kooperation in USA mit Intel Tochter

Freitag, 16. Dezember 2011, 17.59 Uhr

NEUBIBERG (IT-Times) - Der Halbleiterhersteller Infineon und das US-amerikanische Unternehmen Wind River haben eine Erweiterung ihrer Zusammenarbeit bekannt gegeben.

Wie die Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gaben, arbeite man im Rahmen der langjährigen Partnerschaft nun an der Erweiterung des integrierten Software-Tool Portfolios. „Bezogen auf die wachsende Komplexität von elektronischen Automotive-Systemen und die Emergenz neuer Sicherheitsstandards wie ISO 26262 ist die Qualität von Software vorrangig wichtig“, so Tomas Evensen, CTO von Wind River. Beide Unternehmen wollen so ein Produkt von Wind River, den Diab Compiler für TriCore Architekturen, verbessern. Dies solle auch im Hinblick auf die Senkung von Hardware-Kosten für Automotive-Systemzulieferer geschehen, so die Unternehmen.

© IT-Times 2014. Alle Rechte vorbehalten.
Kommentare
0 Kommentare