Infineon erwägt ebenfalls Preiserhöhungen

Freitag, 4. Januar 2002 14:49

Infineon (WKN: 623100<IFX.FSE>): Der in München ansässiger Hersteller von Halbleitern, profitiert derzeit in hohem Maße von den Preiserhöhungen für Speicherchips.

Nachdem Konkurrenten wie Hynix und Samsung angekündigt hatten, aufgrund der einsetzenden Nachfragebelebung ihre Produkte deutlich zu verteuern, setzte ein wahres Kursfeuerwerk ein, wovon auch Infineon profitieren konnte. In den letzten drei Tagen steigerte sich der Wert der Aktie um etwa 19 Prozent, allein am gestrigen Handelstag konnte die Aktie um 5,6 Prozent zulegen.

Infineon denkt jetzt seinerseits darüber nach, die Preise für Speicherbausteine zu erhöhen. Allerdings sei es laut einem Unternehmenssprecher derzeit noch zu früh, um aufgrund der einsetzenden Nachfragebelebung von einer Trendwende zu sprechen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...