Infineon erhält in San Francisco Zertifizierung für Industrie 4.0 Chip

Trusted Platform Module (TPM)

Donnerstag, 23. April 2015 18:45
Infineon Technologies

MÜNCHEN/SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies kündigte heute an, für einen neuen Chip eine Zertifizierung erhalten zu haben.

Demnach hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den industrieweit ersten TPM-Chip mit SPI-Schnittstelle zertifiziert. Es handelt sich hierbei um die OPTIGA™ TPM (Trusted Platform Module) Plattform, die mit einer Serial Peripheral Interface (SPI) - Schnittstelle versehen ist. Mit der Schnittstelle ist die Übertragung von Daten mit hoher Geschwindigkeit möglich.

Derartige Chips werden für traditionelle Computeranwendungen (PC) aber auch als eingebettete Lösungen (Embedded Systems) für die vernetzte Industrie oder Mobilgeräte wie Tablets eingesetzt. So finden diese ICs auch in Internet of Things (IoT) - Routern und Gateways bis hin zu Überwachungskameras Anwendung.

Meldung gespeichert unter: Industrie 4.0

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...