Infineon enttäuscht Markt mit Ausblick

Freitag, 14. Oktober 2011 16:21
Infineon Technologies Unternehmenslogo

EUBIBERG (IT-Times) - Infineon Technologies hat heute vorläufige Eckdaten zum vierten Quartal des Geschäftsjahrs 2011 bekannt gegeben, nach denen der Umsatz von Infineon stagniert. Ausblickend für 2012 erwartet das Unternehmen ebenfalls kein Wachstum, sondern zum Teil sogar einen Umsatzrückgang.

Vorläufigen Zahlen der Infineon Technologies AG (WKN: 623100) entsprechend beläuft sich der Umsatz für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2011 mit 1,04 Mrd. Euro in etwa auf dem Niveau des Vorquartals. Das aktuelle Segmentergebnis lag bei 195 Mio. Euro nach 212 Mio. Euro im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2011. In ihrem Ausblick vom 28. Juli 2011 hatte die Gesellschaft gegenüber dem Vorquartal einen mindestens unveränderten Umsatz sowie ein ungefähr konstantes Segmentergebnis erwartet.

Insbesondere die konjunkturellen Unsicherheiten angesichts der europäischen Schuldenkrise sowie die daraus resultierenden Turbulenzen an den Finanzmärkten, führten nach Angeben des Unternehmens im Quartalsverlauf zu mehr Vorsicht bei den Kunden. Dies verhinderte wachsende Umsätze im Quartal. Zusätzlich dazu liefen Dienstleistungsverträge aus, gemäß derer Infineon bestimmte Leistungen für das ehemalige Geschäft mit Chips für Mobilfunkanwendungen erbracht hat. Beides zusammen führte im vierten Quartal zum Rückgang des Segmentergebnisses.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...