Infineon dementiert Vertragsverlust von Apple

Dienstag, 27. Oktober 2009, 17.01 Uhr

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) wehrt sich gegen negative Gerüchte. Ein lukrativer Auftrag von Apple sei demnach nicht in Gefahr.

Entsprechende Meldungen sorgten heute für Aufsehen. Demnach soll Apple erwägen, Infineon als Chiplieferant für das iPhone auszutauschen. Infineon reagierte umgehend und distanzierte sich von den Gerüchten. Wie die undefinedARD meldete, habe Infineon nach Aussagen eines Unternehmenssprechers keinen Vertrag verloren.

© IT-Times 2014. Alle Rechte vorbehalten.
Kommentare
0 Kommentare