Infineon dementiert Vertragsverlust von Apple

Dienstag, 27. Oktober 2009 17:01
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) wehrt sich gegen negative Gerüchte. Ein lukrativer Auftrag von Apple sei demnach nicht in Gefahr.

Entsprechende Meldungen sorgten heute für Aufsehen. Demnach soll Apple erwägen, Infineon als Chiplieferant für das iPhone auszutauschen. Infineon reagierte umgehend und distanzierte sich von den Gerüchten. Wie die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>ARD meldete, habe Infineon nach Aussagen eines Unternehmenssprechers keinen Vertrag verloren.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Newsletter mit Empfehlungen der Redaktion

Abonnieren Sie unsere Top-Nachrichten der Woche. Zusammengestellt von der Redaktion erhalten Sie wöchentlich einen Newsletter mit den Top-Themen der vergangenen Woche.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Newsletter mit Empfehlungen der Redaktion

Abonnieren Sie unsere Top-Nachrichten der Woche. Zusammengestellt von der Redaktion erhalten Sie wöchentlich einen Newsletter mit den Top-Themen der vergangenen Woche.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...