Infineon: Aktie aufgrund fallender Chippreise schwach

Dienstag, 10. Februar 2004 15:51

Infineon (WKN: 623100<IFX.ETR>) Europas zweitgrößter Hersteller von Speicherchips Infineon muss heute an der Börse in Frankfurt einen Rückgang des Kurses seiner Aktie beobachten. Grund für die Negativentwicklung sind wohl die fallenden Weltmarktpreise für die gängigsten Speicherchips.

Bereits den dritten Tag in Folge sind die Preise für die in Computern zum Einsatz kommenden 256 Megabit, 333 Megahertz double-data-rate DRAM-Speicherchips gesunken. Diese Produkte machen den größten Teil der Produktion bei Infineon aus. Allein heute ging der Preis um 1,9 Prozent zurück, was den stärksten Rückgang seit Anfang Dezember 2003 bedeutet. Die Produkte sind damit am taiwanesischen Dramexchange nur noch 4,09 US Dollar wert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...