Indien: WNS schluckt BPO-Einheit Aviva Global Services

Donnerstag, 10. Juli 2008 12:52
WNS Holdings

MUMBAI - Der indische IT-Serviceanbieter und BPO-Spezialist WNS Holdings (NYSE: WNS, WKN: A0J381) übernimmt die BPO-Einheit des Versicherungsanbieters Aviva in Indien und Sri Lanka. Laut Economic Times beläuft sich der Kaufpreis auf 230 Mio. US-Dollar.

Eine offizielle Erklärung des WNS-Managements wird für Donnerstag erwartet. Dann soll WNS die US Securities Exchange Commission (SEC) über die Pläne informieren. Mit der Übernahme von Aviva Global Services wird WNS ausgelagerte Leistungen im Wert von rund einer Milliarde Dollar über einen Zeitraum von acht Jahren übernehmen, so der Bericht der Economic Times, den ein Sprecher von WNS als spekulativ bezeichnete. Aviva Global Services hat seinen Hauptsitz in Großbritannien. Mit dem Kauf wird WNS etwa 6.500 Aviva-Angestellte übernehmen.

Mit dem Gebot hatte sich WNS zunächst gegen Wettbewerber und BPO-Spezialist EXL Services durchsetzen müssen. WNS will die Übernahme durch einen Kredit der indischen ICICI Bank in Höhe von 200 Mio. US-Dollar finanzieren. Die restliche Summe von 30 Mio. Dollar stellt der WNS-Mehrheitseigner Warburg Pincus, eine Private-Equity-Gesellschaft, zur Verfügung. Erst im April dieses Jahres hatte WNS den englischen Versicherungsabwickler Call 24/7 für 16 Mio. US-Dollar aufgekauft. (hhv/vue)

Meldung gespeichert unter: WNS Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...