Indien hofft auf erfolgreiche 3G-Auktion

Dienstag, 23. Dezember 2008 12:22
Vodafone

Die indische Regierung setzt auf einen weiteren Ausbau des landesweiten 3G-Netzes. Eine entsprechende Auktion von Lizenzen im Januar 2009 soll gleichzeitig auch Geld in die Kassen des Landes spülen.

Indien gilt, neben anderen Schwellenländern wie Singapur oder China, zu den wachstumsstärksten Mobilfunkmärkten weltweit. Bei der Auktion im Januar sollen neue Frequenzen freigegeben werden, man geht dabei von einem Mindestpreis von 20,2 Mrd. Rupien aus, so Presseberichte. Mit einer negativen Auswirkung der weltweiten Finanzkrise rechnet man in Indien derzeit nicht. Namen von potenziellen Bietern wurden unterdessen nicht genannt. 

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...