Indien entwickelt sich zum zweitgrößten Markt für Nokia

Donnerstag, 23. August 2007 17:15
Nokia

ESPOO -  Nach immer weiter steigenden Absatzzahlen gab Nokia Oyi (WKN: 870737) heute bekannt, dass Indien im zweiten Quartal 2007 zum zweitgrößten Absatzmarkt für den finnischen Mobiltelefonhersteller geworden ist.

War Indien in 2005 noch auf dem vierten Platz, ist das Land nun direkt hinter China, als größter Absatzmarkt und noch vor den USA aufgestellt Dieses überdurchschnittliche Wachstum entstand unter anderem dadurch, dass Nokia den Export von Headsets in 58 Länder direkt aus der eigenen Fabrik in Sriperumbudur, Chennai begonnen hat. Dort werden mittlerweile gut 60 Millionen Headsets produziert, von denen etwa die Hälfte in Länder im Nahen Osten, Afrika, Asien, Australien und Neuseeland exportiert wird.

Neben der Produktion von Headsets ist Nokia, nach eigenen Angaben, auch der führende Anbieter von kabelloser Infrastruktur durch das Tochterunternehmen Nokia Siemens Networks. Dieses gab erst kürzlich bekannt, in den nächsten drei Jahren 100 Mio. US-Dollar zu investieren, um auf dem indischen Infrastrukturmarkt weiter wachsen zu können. Das Investment soll unter anderem den Bau einer bereits angekündigten Fabrik für Telekommunikationszubehör in Tamil Nadu, einige zusätzliche Büros in verschiedenen Städten sowie den Ausbau des bereits vorhandenen Global Networks Solution Centre beinhalten.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...