Indiana bestellt SAP Hana

Big Data

Dienstag, 12. August 2014 16:17
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF/ INDIANAPOLIS (IT-Times) - Der US-amerikanische Staat Indiana hat die In-Memory-Datenbank Hana von SAP bestellt. Der zuständige Gouverneur will damit die Dateneffizienz der Verwaltung verbessern und so den Haushalt auf Vordermann bringen.

Der deutsche Softwarehersteller SAP konnte einen US-Regierungskunden für seine neueste Datenbanktechnologie Hana gewinnen. Der Staat Indiana in den USA hat neben Hana die Software SAP Predictive Analysis und SAP Lumira bestellt. Gouverneur Mike Pence hat ein Projekt namens „Management and Performance Hub (MPH)“ ins Leben gerufen, dass die Dateneffizienz in der Regierung erhöhen soll. Hierzu wird nun SAP-Technologie eingesetzt. Die Verwendung der SAP-Software soll laut Aussage des Staates eine „Bürger-zentrierte IT-Infrastruktur“ schaffen. Zum finanziellen Volumen des Auftrages äußerte sich keiner der Beteiligten.

Meldung gespeichert unter: Big Data

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...