Impulse aus China für JinkoSolar, Trina Solar und Canadian Solar

Solarenergie

Dienstag, 14. April 2015 17:05
JinkoSolar Holding Co.

SHANGHAI (IT-Times) - Die chinesischen Solarmodule-Hersteller JinkoSolar Holding und Trina Solar sowie der kanadische Solarmodule-Hersteller Canadian Solar können einer neuen Studie zufolge auf Impulse aus China hoffen.

Das US-Investmenthaus Goldman Sachs geht für das Jahr 2015 für die Solarmärkte in China und Japan von eher positiven Vorzeichen aus. Was Japan betrifft, soll die Nachfrage nach Solar-Installationen dieses Jahr aber eher unverändert bleiben, da die japanische Regierung angekündigt hat, die Einspeise-Vergütungen zu senken. Das wird die Nachfrage nach Solartechnik eher bremsen und Unternehmen wie Trina Solar und Ja Solar treffen. Ziel sind rund sieben bis acht GW an installierter Solarkapazität in Japan, so das US-Investmentmagazin Barrons.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...