Im März WorldCom vor Gericht

Donnerstag, 4. Juli 2002 16:58

Der 31. März 2003 wird der vorläufige Termin für die -teilweise ehemaligen- Vorstände der WorldCom Inc. (WKN: 881 477<WCO.FSE>) sein, an dem sie sich wegen Ihrer Bilanzierungskreativität zu verantworten haben. Dieser Termin wurde von dem US-Bezirksrichter Jed Rakoff aufgrund der Anklage der SEC gegen WorldCom wegen Betruges festgesetzt.

Des weiteren wurde ein ehemaliger SEC-Leiter damit beauftragt im Unternehmen des angeschlagenen Telekommunikationsdienstleisters eine Vernichtung von Dokumenten, sowie eine erhöhte Auszahlung von Führungskräften zu verhindern. Mit diesem Schritt geht der Fall WorldCom in eine neue Ebene. Mit den oben genannten Maßnahmen reagierte man auf Vorkommnisse bei der Aufklärung der dubiosen Bilanzierungsmethoden bei der Enron Corp. (WKN: 851 914<ENR.FSE>). Hier soll es erhöht zu Bonuszahlungen an führenden Mitarbeiter gekommen sein, heißt es in Branchenkreisen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...