Iliad gibt Kauf-Pläne für T-Mobile auf

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 14. Oktober 2014 10:06
Deutsche Telekom

PARIS (IT-Times) - Der Übernahme-Krimi um das Tochterunternehmen der Deutsche Telekom, T-Mobile US, nimmt kein Ende. Jetzt gab das französische Telekommunikationsunternehmen Iliad offenbar seine Akquisitionspläne für T-Mobile US auf.

Das viermonatige Bemühen, Hauptanteilseigner von T-Mobile US zu werden, hat Iliad nun auf Eis gelegt. Wie das französische Telekommunikationsunternehmen gestern bekannt gab, habe die Führungsriege der Deutschen Telekom auch das jüngste Angebot abgelehnt. So bot Iliad 33 US-Dollar je Aktie für insgesamt 67 Prozent der Aktien von T-Mobile, was sich insgesamt auf etwa 15 Mrd. US-Dollar beläuft. Dies lag über dem Eingangsgebot von 33 US-Dollar je Aktie für 56,6 Prozent der Anteile. Mit dem Austritt aus den Verhandlungen begräbt Iliad zunächst auch das Unternehmensziel, in den nordamerikanischen Telekommunikationsmarkt einzusteigen.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...