IHS: Trübe Aussichten für die PC-Industrie

Freitag, 9. Dezember 2011 12:18
United Microelectronics (UMC)

EL SEGUNDO (IT-Times) - Das Marktforschungsinstitut IHS prophezeit der PC-Industrie eine zumindest kurzfristig beunruhigende Zukunft: Laut den Marktforschern wird die Liefermenge von PCs stark abnehmen.

Grund dafür, so IHS, sei vor allem die Flut in Thailand. Diese wirke sich nicht nur auf das erste Quartal 2012, sondern auch auf den Ausblick für das gesamte nächste Jahr aus. Für dieses reduzierte das Marktforschungsinstitut seine Prognose. Man geht nunmehr von einem Wachstum der globalen PC-Liefermengen aus, das bei 6,8 Prozent liegen soll - anstatt von 9,5 Prozent, wie zuvor erwartet. Im gesamten Geschäftsjahr 2012 sollen so 376 Millionen PCs ausgeliefert werden. Für das erste Quartal 2012 könne man mit einer Liefermenge von 84,2 Millionen Units rechnen, während zuvor 88 Millionen Units prognostiziert worden waren.

Meldung gespeichert unter: United Microelectronics (UMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...