IHS: Cloud-Ausgaben soll bis 2017 auf 235 Mrd. Dollar explodieren

Cloud Services

Montag, 17. Februar 2014 15:41
Salesforce_Salescloud.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Unternehmen wie IBM, Microsoft und Salesforce.com können sich freuen. Die Marktforscher aus dem Hause IHS Technology erwarten einen regelrechten Boom bei Cloud-Ausgaben in den nächsten Jahren.

Demnach soll das Geschäft mit der Datenwolke bis 2017 weltweit ein Volumen von 235,1 Mrd. US-Dollar erreichen. Damit würde sich das Geschäft in den nächsten drei Jahren nahezu verdreifachen. Allein in diesem Jahr dürften die Ausgaben von Firmenkunden für Cloud-Services um 20 Prozent auf 174,2 Mrd. US-Dollar klettern, so die IHS-Marktforscher. Gleichzeitig dürfte die Zahl der Konsumenten, die einen Cloud-Dienst abonniert haben deutlich ansteigen. Die Zahl der weltweiten Subscriptions dürfte von 630 Millionen in 2013 auf 730 Millionen in 2014 klettern, schätzen die IHS-Experten. Davon dürften insbesondere Softwarenanbieter wie Adobe Systems und Salesforce.com (NYSE: CRM, WKN: A0B87V) profitieren, welche ihre Software inzwischen hauptsächlich als Cloud-Aboservice anbieten.

Meldung gespeichert unter: Salesforce.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...