IFA: Veranstalter ziehen vorläufiges positives Fazit

Donnerstag, 6. September 2007 17:31
Loewe

Die Veranstalter der Internationalen Funkausstellung in Berlin, gfu sowie Messe Berlin, ziehen ein positives Fazit aus der sechstägigen Messe.

Die IFA, laut eigenen Angaben, wichtigste jährliche Branchenplattform für Consumer Electronics, konnte im Jahr 2007 wieder wachsen. Insgesamt 235.000 Besucher aus dem In- und Ausland seien in diesem Jahr zur IFA nach Berlin gekommen. Mit 1.212 Ausstellern aus 32 Ländern und einem internationalen Anteil von 60 Prozent gab sie sich zudem international.

„15 Prozent Zuwachs bei Ausstellern, zehn Prozent bei Fach- und Privatbesuchern und zehn Prozent beim Ordervolumen der Markenhersteller sprechen eine eindeutige Sprache“, so Dr. Christian Göke, Geschäftführer der Messe Berlin, der dabei von Joachim Kamp, Vorsitzender des Fachverbandes Consumer Electronics im ZVEI bekräftigt wurde. „Unsere Branche profitiert vom derzeit guten Konsumklima. Dies spiegelt sich auch im Ordergeschäft zur IFA 2007 wider. Es gibt ein deutliches Signal nach oben“, sagte er zum Ende der Messe.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...