IBS AG mit deutlichem Umsatzrückgang

Freitag, 5. November 2004 15:00

Der deutsche Softwarespezialist IBS AG (WKN: 622840<IBB.FSE>) muss im vergangenen dritten Quartal einen herben Umsatzrückgang melden. Demnach schwanden die Einnahmen auf 3,48 Mio. Euro, nach Umsatzerlösen von 5,13 Mio. Euro im Jahr vorher.

Im operativen Ergebnis (EBIT) entstand ein Minus von 1,35 Mio. Euro, nach einem Plus von 504.000 Euro im Jahr vorher. Im Periodenergebnis ergibt sich ein Minus von 1,06 Mio. Euro, nach einem Plus von 325.000 Euro im Vorjahreszeitraum. Das schwache Ergebnis begründet IBS mit konjunkturbedingten Auftragsverschiebungen auf nachfolgende Quartale, wie es heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...