IBS AG meldet sinkendes Ergebnis - Umsatzplus in 2011

Vorläufige Zahlen

Donnerstag, 22. März 2012 09:37
IBS AG excellence, collaboration, manufacturing

HÖHR-GRENZHAUSEN (IT-Times) - Die IBS AG musste im Geschäftsjahr 2011 rückläufige Ergebniszahlen hinnehmen. Die Umsatzerlöse des deutschen Anbieters von Standard-Software zeigten hingegen nach vorläufigen Angaben deutliche Aufwärtstendenz.

Gegenüber 2010 legte der Umsatz der IBS AG excellence, collaboration, manufacturing (WKN: 622840) um 16,9 Prozent zu und erreichte damit einen Wert von 24,9 Mio. Euro. Mit 2,1 Mio. Euro fiel das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) allerdings gegenüber dem Vorjahreswert von 2,4 Mio. Euro zurück, wofür IBS Investitionen in China verantwortlich machte. Als Ergebnis je Aktie nannte der Software-Anbieter 0,30 Euro für 2011 nach 0,35 Euro im Vorjahr. Mit 2,4 Mio. Euro (2010: 2,7 Mio. Euro) lag auch der operative Cash-Flow unter Vorjahresniveau.

Meldung gespeichert unter: IBS AG excellence, collaboration, manufacturing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...