IBM zahlt fast vier Mrd. US-Dollar in Pensionsfonds ein

Donnerstag, 2. Januar 2003 12:48

Der US-Bluechip International Business Machines Corp. (IBM) (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) hat in seinen unternehmenseigenen Pensionsfonds rund 3,95 Mrd. US-Dollar eingezahlt. Wie IBM in einer Pressemitteilung verdeutlichte, habe der Fonds damit das sogenannte Stadium „voll finanziert“ erreicht.

Erst am 4. Dezember hatte IBM davon gesprochen, dass man wahrscheinlich etwa drei Mrd. US-Dollar werde einzahlen müssen. Wie das Unternehmen nun darstellte, sei die Zuteilung höher als erwartet ausgefallen, da sich die Kapitalmärkte schlecht entwickelt hätten. Die Einlage in den Pensionsfonds sah so aus, dass rund 2,09 Mrd. US-Dollar in bar gezahlt und noch einmal 24.037.354 IBM-Aktien eingebracht wurden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...