IBM will Start-ups in die Cloud locken

IBM Global Entrepreneur Programm für Cloud Start-ups

Dienstag, 11. November 2014 11:06
IBM Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat zu Wochenbeginn ein neues Programm präsentiert, mit dem das Unternehmen vor allem Start-up-Unternehmen fördern will, welche die IBM Cloud-Software nutzen wollen.

Hierfür bietet IBM jungen Firmen 120.000 US-Dollar oder 10.000 US-Dollar im Monat an Fördergelder bzw. Gutschriften für die Nutzung von IBM Cloud-Software an. Im Rahmen des IBM Global Entrepreneur Programms für Cloud Start-ups sollen ausgewählte junge Firmen nicht nur technischen Support, sondern auch Zugang zu einem Netzwerk von Mentoren und IBM Firmenkunden erhalten. IBM will vor allem Start-ups fördern, die weniger als fünf Jahre alt sind und bereits erste Finanzierungsrunden hinter sich haben, wie das Wall Street Journal berichtet. Die entsprechenden Anträge von Start-ups für die Teilnahme am IBM Global Entrepreneur Programm will das Unternehmen binnen 48 Stunden prüfen.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...