IBM will auf Crusoe-Chip verzichten

Mittwoch, 1. November 2000 16:27

International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399): Wie am Dienstag bekannt wurde, hat der weltgrößte Computer-Hersteller IBM die Pläne für den Einsatz des neuen Crusoe-Chips von Transmeta vorerst auf Eis gelegt.

Für Transmeta sei dies eine extrem schlechte Nachricht, wolle man doch den großen Chipherstellern AMD und Intel den Kampf ansagen. Wie die Analysten, die bisher positiv für das in naher Zukunft stattfindene Börsendebut von Transmeta gestimmt waren, reagieren werden, wird sich noch zeigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...