IBM will Aktien im Wert von zehn Mrd. Dollar zurückkaufen

Mittwoch, 27. Oktober 2010 08:04
International Business Machines (IBM)

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von zehn Mrd. US-Dollar beschlossen. Die entsprechenden Anteile sollen über den offenen Markt als auch über private Transaktionen zurückgekauft werden.

Bis Ende September standen für Aktienrückkäufe nach Unternehmensangaben noch 2,3 Mrd. Dollar zur Verfügung. Durch das neue Programm stehen insgesamt 12,3 Mrd. Dollar für den Rückkauf eigener Aktien zur Verfügung. Seit dem Amtsantritt von Sam Palmisano als CEO im Jahr 2002, hat IBM mehr als 68 Mrd. Dollar für den Rückkauf eigener Anteile ausgegeben. (ami)

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...