IBM will 100 Mio. Dollar für Mobilfunk-Forschung ausgeben

Mittwoch, 17. Juni 2009 15:11
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) will in den nächsten fünf Jahren rund 100 Mio. US-Dollar in die Erforschung moderner Mobilfunk-Services und Anwendungen für Geschäftskunden und Konsumenten ausgeben.

Im Mittelpunkt sollen dabei vor allem solche Nutzer stehen, die bislang auf den Computer als bevorzugtes Kommunikationsinstrument verzichtet haben und stattdessen das Mobiltelefon nutzen. Dabei sollen insbesondere Anwendungen im Vordergrund stehen, die neue Effizienzen bei Firmen heben und den Alltag der Menschen erleichtern. IBM will sich bei seiner Forschung vor allem auf drei Kernbereiche konzentrieren: Mobile Enterprise Enablement, Emerging Market Mobility und Enterprise end-user Mobile Experience. Auch analytische Verfahren, sowie die Themen Sicherheit, Privatsphäre, Benutzeroberflächen und Navigation sollen eine Rolle spielen.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...