IBM vor den Zahlen - neuerlicher Umsatzrückgang erwartet

IBM legt voraussichtlich am 18. April nach Börsenschluss Zahlen vor

Donnerstag, 13. April 2017 08:39
IBM Machine Learning

ARMONK (IT-Times) - Obwohl IBM sein Zukunftsgeschäft rund um kognitive Lösungen wie die Wissensdatenbank und künstliche IBM Watson weiter vorantreibt, rechnen Analysten im vergangenen ersten Quartal 2017 weiter mit rückläufigen Umsätzen.

Voraussichtlich am kommenden Dienstag, den 18. April, wird IBM seine Zahlen zum vergangenen Quartal vorlegen. Im Schnitt erwarten Analysten bei IBM einen Umsatzrückgang von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 18,39 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn wird bei 2,35 Dollar je Aktie erwartet und dürfte damit gegenüber dem Vorjahr stagnieren.

Für das laufende Juniquartal erwarten Analysten allerdings einen steigenden Nettogewinn. Dann dürfte IBM bei Erlösen von 19,78 Mrd. Dollar einen Nettogewinn von 3,17 Dollar je Aktie erwirtschaften.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...