IBM vor den Zahlen - Analysten erwarten wenig Bewegung

Montag, 18. Januar 2010 16:40
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiegigant IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) wird am morgigen Dienstag nach Börsenschluss seine Zahlen für das vergangene vierte Quartal 2009 präsentieren. Analysten erwarten bei IBM zwar ein gutes Ergebnis, aber wenig positive Überraschungen, welche den IBM-Aktienkurs deutlich beflügeln könnten.

Im Detail rechnen Analysten für das Dezemberquartal im Schnitt mit Einnahmen von 26,96 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 3,47 Dollar je Anteil. Für das abgeschlossene Gesamtjahr 2009 wird ein Jahresumsatz von 95,5 Mrd. US-Dollar sowie ein Nettogewinn von 9,89 Dollar je Aktie erwartet.

In den vergangenen vier Quartalen konnte IBM die Markterwartungen der Analysten jeweils übertreffen. Im vergangenen dritten Quartal 2009 hatte IBM zum zweiten Mal in Folge seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2009 angehoben. Mit Spannung wird daher der IBM-Ausblick für das laufende Gesamtjahr 2010 erwartet. Analysten rechnen an dieser Stelle bislang mit einem Jahresumsatz von 98,6 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 10,88 Dollar je Aktie. IBM bekräftigte zuletzt nochmals sein Ziel, in 2010 einen Nettogewinn von zehn bis elf US-Dollar je Aktie erwirtschaften zu wollen.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...