IBM verfehlt Umsatzerwartungen - Hardware-Geschäft enttäuscht

Big Blue legt Zahlen für Q4 2013 vor

Mittwoch, 22. Januar 2014 09:41
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister IBM hat seine Zahlen für das vergangene vierte Quartal 2013 vorgelegt. Mit den vorgelegten Umsatzzahlen enttäuschte IBM die Wall Street, nachdem das Unternehmen eine schwächere Nachfrage nach seinen Servern und anderen Produkten aus China erfuhr. IBM-Aktien präsentieren sich nachbörslich deutlich schwächer und geben um rund 2,5 Prozent nach.

Für das vergangene vierte Quartal 2013 meldet IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) einen Umsatzrückgang um 5,5 Prozent auf 27,7 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 29,3 Mrd. US-Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn (GAAP) kletterte dabei auf 6,19 Mrd. US-Dollar oder 5,73 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 5,83 Mrd. Dollar oder 5,13 Dollar je Aktie in der Vorjahresperiode. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte IBM einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 6,13 Dollar je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 28,27 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 5,99 Dollar je Aktie gerechnet, womit der US-Technologiekonzern zwar die Gewinnerwartungen übertreffen, die Umsatzschätzungen jedoch klar verfehlte.

Im Hardware-Geschäft mit Servern und Mainframes (Systems and Technology) musste IBM einen Umsatzeinbruch um 26 Prozent auf 4,3 Mrd. US-Dollar hinnehmen. Das Geschäft war bereits im Vorquartal um 17 Prozent eingebrochen. Das Softwaregeschäft kletterte derweil um drei Prozent auf 8,1 Mrd. US-Dollar. Im Kerngeschäft mit IT-Services schrumpften die Erlöse um vier Prozent auf 9,9 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...