IBM verbindet Chips über Lichtimpulse

Freitag, 5. März 2010 10:27
International Business Machines (IBM)

ARMONK (IT-Times) - IBM-Forscher sind einen Schritt weitergekommen, was die Entwicklung von Chips angeht, die mit Hilfe von Lichtimpulsen miteinander kommunizieren, anstatt elektronische Signale, um Informationen zu übertragen.

Hierfür hat IBM einen sogennanten Nanophotonic Avalanche Photodetector ins Leben gerufen, wodurch energie-effizientes Computing realisiert werden soll, wie der Branchendienst Techworld meldet. Die Übertragung von Daten über Lichtimpulse könnte die Computerwelt revolutionieren und die Tür zu neuen Anwendungen öffnen, glaubt man bei IBM. (ami)

[youtube RWhcwVxI2sQ]

Folgen Sie uns zum Thema International Business Machines (IBM) und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...