IBM und EU etablieren Cloud Konsortium

Freitag, 9. Juli 2010 09:02
International Business Machines (IBM)

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat gemeinsam mit der EU und Universitäten ein neues Cloud Computing Konsortium etabliert, welches Hosting- und Wartungskosten von Internet-basierten Services reduzieren soll, wie der Branchendienst Techworld meldet.

Die Forscher werden dabei ein Projekt mit dem Namen Artifact-Centric Service Interoperation (ACSI) in Angriff nehmen, in deren Umgebung Internet-basierte Software und Services flexibel entwickelt und eingesetzt werden können. Die Konsortium-Partner werden entsprechende Services und Anwendungen für das Projekt entwickeln. Kunden sollen  lediglich für die Service-Integration und den Hosting-Service basierend auf das Daten- und Transaktionsvolumen zahlen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema International Business Machines (IBM) und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...