IBM übertrifft Erwartungen

Freitag, 17. Januar 2003 09:15

Der New Yorker Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) kann zwar seine Umsätze steigern, sieht sich aber dennoch sinkender Gewinne gegenüber. Der weltweit größte IT-Servicekonzern meldet für das vergangene vierte Quartal einen Gewinneinbruch von 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr, auf 1,02 Mrd. US-Dollar oder 59 US-Cent je Aktie. Die Umsatzerlöse kletterten um sieben Prozent auf 23,68 Mrd. Dollar, nach 22,14 Mrd. Dollar im Vorjahr. Ausgenommen einmaliger Übernahmekosten im Zusammenhang mit der Akquisition des IT-Beratungsgeschäfts von PricewaterhouseCoopers, kann IBM einen operativen Gewinn von 1,34 Dollar pro Aktie einfahren. Damit konnte IBM die Gewinnerwartungen der Analysten um vier Cent je Aktie übertreffen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...