IBM trotzt der Krise und übertrifft Erwartungen

Mittwoch, 21. Januar 2009 09:07
IBM Unternehmenslogo

ARMONK - Der weltweit führende IT-Servicedienstleister IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) kann im vergangenen vierten Quartal 2008 trotz rückläufiger Umsatzerlöse beim Gewinn nochmals zulegen und die Markterwartungen übertreffen. Gleichzeitig wartet der IT-Gigant mit einem optimistischen Gewinnausblick für 2009 auf.

Für das vergangene vierte Quartal 2008 meldet IBM einen leichten Umsatzrückgang von sechs Prozent auf 27,0 Mrd. Dollar. Ausgenommen etwaiger Währungseinflüsse wären die Umsätze nur um ein Prozent gesunken, heißt es bei IBM.

Die Umsätze im Kerngeschäft IT-Services schrumpften um vier Prozent, allerdings konnte IBM neue Aufträge in Höhe von 17,2 Mrd. Dollar melden. Die Hardwareerlöse brachen dagegen um 18 Prozent ein, während die Mainframe-Erlöse um sechs Prozent schrumpften. Das Geschäft mit low-end Servern brach um 32 Prozent ein.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...