IBM stellt neue IPTV-Software vor

Montag, 11. Februar 2008 11:12
International Business Machines (IBM)

BARCELONA - Der amerikanische IT-Spezialist International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399) hat eine neue Software vorgestellt, welche die Übertragungs- und Servicequalität von IP-basierten Services wie Internet-Fernsehern und VoIP-Angebote verbessern soll.

Bei dem neuen Angebot handelt es sich um eine modifizierte Version des IBM Tivoli Netcool Service Quality Manager. Die Software zeichne sich durch eine einfache Installation aus und unterstützt eine Vielzahl von IT-Umgebungen, heißt es bei IBM. Die Software soll durch automatisierte Analyseberichte, die in Echtzeit erstellt werden, dazu beitragen, Serviceprobleme schon im Vorfeld zu identifizieren. Somit könnten Service Provider Ausfälle schon im Vorfeld vermeiden, so IBM.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...