IBM steigt bei WayBlazer und Sellpoints ein

Cognitive Computing

Dienstag, 19. Mai 2015 14:55
IBM Watson Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat zwei neue Investments getätigt. Zum einen steigt das Unternehmen bei WayBlazer ein, zum anderen investiert Big Blue in Sellpoints. Mit den Investitionen will IBM vor allem seine eigene kognitive Computing Lösung Watson stärken.

Die beiden Investments sind Teil von IBMs 100-Millionen-Dollar-Programm zur Förderung von neuen Innovationen rund um Watson. Bei Watson handelt es sich um eine kognitive Computerlösung, die mithilfe künstlicher Intelligenz Produkte verbessern kann. Bei WayBlazer handelt es sich um eine Reise- und Discover-Suchmaschine, die auf Watson basiert. Bei Sellpoints handelt es sich um einen E-Commerce-Spezialisten, der mit der App Natural Selection am Start ist. Dabei handelt es sich um eine neue Shopping-App, welche die Präferenz der Einkäufer mithilfe von Watson besser verstehen soll.

Meldung gespeichert unter: Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...