IBM startet Sicherheitsoffensive

Mittwoch, 7. November 2007 10:15
International Business Machines (IBM)

ARMONK - Der US-Technologiekonzern International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399) will im nächsten Jahr bis zu 1,5 Mrd. US-Dollar in die Entwicklung neuer Sicherheitsprodukte investieren.

Mit dem jüngsten Vorstoß hofft IBM auf zusätzliche Umsätze durch Sicherheitssoftware, die im Bundle mit Hardware und Services verkauft werden soll. Damit will IBM die Notwendigkeit für Sicherheitssoftware von Drittanbietern überflüssig machen. Der Markt für Sicherheitssoftware ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen, wobei dieser Markt inzwischen ein Volumen von 100 Mrd. US-Dollar weltweit erreicht hat.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...