IBM sieht sich weiter gut im Plan: Gewinn von 20 Dollar pro Aktie fest im Visier

Montag, 12. März 2012 08:56
IBM Campus

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern und IT-Servicedienstleister IBM sieht sich weiter gut im Plan, seine Wachstumsziele bis zum Jahr 2015 zu erreichen. Entsprechend äußerte sich die neue IBM-Chefin Virginia Rometty im jährlichen Aktionärsbrief, wie Bloomberg berichtet.

IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) will im Jahr 2015 einen Nettogewinn von 20 Dollar je Aktie erwirtschaften. Dieses Ziel gab IBM bereits im Vorjahr aus. Nunmehr bekräftigte die neue IBM-Chefin nochmals dieses Ziel. Rometty ist die erste weibliche Firmenchefin bei IBM in der 100-jährigen Firmengeschichte.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...