IBM schluckt Datenbank-Spezialisten Compose

Database-as-a-Service (DBaaS) : IBM verstärkt sich durch Compose

Freitag, 24. Juli 2015 12:22
IBM_NY-Hauptgebaeude.jpg

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM verstärkt sich erneut durch eine Übernahme und schluckt den in Kalifornien ansässigen Datenbank-Spezialisten Compose. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Die in San Mateo ansässige Compose bietet Datenbank-Services rund um die Datenbanken MongoDB, Redis, Elasticsearch, PostgreSQL sowie andere Database-as-a-Services (DBaaS) für Web- und Mobile-App-Entwickler an. Mit der Transaktion will IBM sein Geschäft rund um Cloud-Datenbankservices weiter stärken. Tausende von Kunden durch verschiedene Industriezweige hinweg haben bereits mehr als 100.000 Datenbanken mit Compose erstellt.

Meldung gespeichert unter: Software-as-a-Service (SaaS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...