IBM schluckt Cloudant - neue Cloud-Investitionen angekündigt

Platform-as-a-Services

Montag, 24. Februar 2014 16:11
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat sich durch einen weiteren Zukauf verstärkt und den Datenbank- und Servicespezialisten Cloudant aufgekauft. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt, jedoch stellte IBM Pläne vor, mehr als eine Mrd. US-Dollar in Cloud-basierte Platform-as-a-Service (PaaS) Projekte investieren zu wollen.

Cloudant ist ein in Boston ansässiger Database-as-a-Service (DBaaS) Anbieter, der Entwicklern dabei helfen soll, schnell und einfach neue Mobile und Web Apps zu entwickeln. Cloudant soll insbesondere IBMs Big Data Analytics-, Cloud Computing- und Mobile-Angebote erweitern. Im Vorjahr hatte sich IBM bereits durch die Übernahme von SoftLayer, einem Cloud-Infrastrukturspezialisten verstärkt. Darüber hinaus kündigte IBM weitere Investitionen in den Bereich Cloud-Software an. Bis 2015 will IBM mehr als eine Mrd. US-Dollar für die Entwicklung von Cloud-Software investieren, so Bloomberg mit Verweis auf IBM-Manager Danny Sabbah, der als CTO für IBMs Next Generation Platform verantwortlich zeichnet.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...