IBM schließt Übernahme von Texas Memory Systems ab

Flashspeicher

Dienstag, 2. Oktober 2012 08:36
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hat die geplante Übernahme des Flash-Speicherspezialisten Texas Memory Systems (TMS) erfolgreich abgeschlossen. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

IBM hatte Mitte August 2012 bekannt gegeben, TMS übernehmen zu wollen. TMS beschäftigte zuletzt rund 100 Mitarbeiter, die in die IBM Systems and Technology Group integriert werden sollen. Die Übernahme von TMS dürfte nicht der letzte Zukauf von Big Blue gewesen sein. Wie ITVoir.com berichtet, will IBM auch den Softwarespezialisten Butterfly Software aufkaufen. Butterfly Software hat sich auf Datenanalyse und Migrationssoftware spezialisiert, das Unternehmen soll in die IBM Software Group integriert werden. IBM wollte diese Übernahme aber noch nicht bestätigen. (ami)

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...