IBM plant neues Web-Konferenzsystem

Mittwoch, 10. November 2004 15:21

Der New Yorker Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) will in den Markt für Web-Konferenzsysteme einsteigen und plant mit dem Lotus Web Conferencing Service ein neues Tool in Form eines Hosting-Service, um insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen eine erschwingliche Lösung zu bieten.

Mit dem Web-Konferenzsystem können Nutzer nach einer einfachen Registrierung und über eine Internet-Verbindung via Internet-Browser und Telefon direkt in Kontakt mit dem jeweiligen Geschäftspartner treten. Insgesamt können demnach bis zu 100 Nutzer simultan an der Web-Konferenz teilnehmen. IBM wird dabei die entsprechenden Computer-Netzwerke betreuen, die eine sichere Verbindung für die Web-Konferenz zur Verfügung stellen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...