IBM plant neues Cloud Datenzentrum in Südkorea

Cloud Computing

Freitag, 7. November 2014 14:21
IBM Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM setzt weiter auf sein Cloud-Geschäft und will die entsprechende Infrastruktur weiter ausbauen. Hierfür plant das Unternehmen ein neues Cloud-Datenzentrum in Südkorea im nächsten Jahr.

Das neue Cloud-Center in Südkorea soll im ersten Halbjahr 2015 einsatzbereit sein, berichtet der Branchendienst ZDNet Korea. Zuvor hatte auch schon der IBM-Rivale Amazon Web Services (AWS) entschieden, das Geschäft in Südkorea zu forcieren. Hier betreut AWS bereits große Kunden wie Samsung und Hyundai.

IBM will hingegen 1,2 Mrd. Dollar in den Bau von 15 neuer Cloud Datenzentren rund um den Globus investieren. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema International Business Machines (IBM), IT-Services und/oder Cloud Computing via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...